Basketball-Regelkunde: Allgemeines zum Spiel



Das Spiel


Basketball wird von zwei Mannschaften mit je fünf Spielern gespielt. Es ist das Ziel jeder Mannschaft, den Ball in den Korb des Gegners zu werfen und die andere Mannschaft daran zu hindern, sich in den Besitz des Balles zu bringen oder Korberfolge zu erzielen.

Der Ball darf in jede Richtung gepasst, geworfen, getippt, gerollt oder gedribbelt werden. Dabei gelten die in den folgenden Regeln niedergelegten Einschränkungen.


[nach oben]



Die Mannschaften


In einem Spiel sind höchstens zwölf Spieler pro Mannschaft einsatzberechtigt. Jede Mannschaft hat einen Kapitän, einen Trainer und eventuell einen Trainerassistenten.

Fünf Spieler jeder Mannschaft befinden sich während der Spielzeit auf dem Spielfeld. Kein Spieler auf dem Spielfeld darf Gegenstände tragen, die zu Verletzungen führen könnten (z.B. Schmuck, Kopfbedeckungen, etc.).


[nach oben]



Spielvorschriften


Ein Spiel besteht aus vier Vierteln von je zehn Minuten. Zwischen dem ersten und zweiten Viertel und dem dritten und vierten Viertel gibt es eine Pause von je zwei Minuten. Die Halbzeitpause dauert zehn oder fünfzehn Minuten.

Zu Beginn des Spiels müssen fünf Spieler je Mannschaft auf dem Spielfeld stehen. Das Spiel beginnt mit einem Sprungball im Mittelkreis. Die Zeit läuft nur, wenn der Ball vom Schiedsrichter einem Spieler übergeben wird und der Ball wieder im Spiel ist. Die Zeit wird angehalten, wenn der Ball im Aus ist, ein Feldkorb oder Freiwurf erzielt wurde, das Signal der "24-Sekunden-Anlage" ertönt, oder der Schiedsrichter pfeift, während der Ball im Spiel ist.

Jede Mannschaft darf in den ersten drei Vierteln jeweils eine Auszeit beantragen und im vierten Viertel zwei. Die Auszeit darf nur vom Trainer oder Trainerassistenten beantragt werden und dauert 60 Sekunden.

Der Ball darf nur mit den Händen gespielt werden. Mit dem Ball in der Hand darf nicht gelaufen werden. Der Ball darf mit keinem Teil der Beine gespielt oder gestoppt werden, außer die Berührung war zufällig.


[nach oben]



Korberfolg


Der Ball ist im Korb wenn er von oben in den Korb geht und darin bleibt oder durchfällt. Ein Freiwurf zählt einen Punkt. Ein Wurf innerhalb der "3-Punkte-Linie" zählt zwei Punkte, ein Wurf außerhalb der "3-Punkte-Linie" zählt drei Punkte.


[nach oben]



Einwurf


Generell gilt, dass der Ball erst dann eingeworfen werden darf, wenn der Schiedsrichter den Ball dem einwerfenden Spieler übergibt. Wenn der Ball von einer Mannschaft ins Aus befördert wird, wirft die gegnerische Mannschaft den Ball von dieser Stelle wieder ein. Ein Einwurf findet auch statt wenn ein Sprungball gepfiffen wird. Dabei wechseln sich die Mannschaften mit dem Einwerfen ab.

Wenn der Ball in den Korb geht, der Wurf aber nicht gültig ist, wird der Einwurf in der Höhe der Freiwurflinie ausgeführt. Nach einem Freiwurf aufgrund eines technischen, unsportlichen oder disqualifizierenden Fouls, wird der Einwurf an der Mitte der Seitenlinie gegenüber dem Anschreibertisch ausgeführt.

Nach einem persönlichen Foul wird der Ball an dem nächstgelegenen Punkt der Seitnlinie von der einem Spieler der gefoulten Mannschaft eingeworfen. Nach einem erfolgreichen Feldkorb oder Freiwurf wird der Ball von der Mannschaft, gegen die ein Korb erzielt wurde, von der Grundlinie eingeworfen.


[nach oben]